DiVOC

Digital Verteiltes Online-Chaos

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fahrplan:rfguy

User definierte Software Entwicklung am Beispiel des WomoLIN Projektes

Speaker: RFguy
Wann: Sonntag, 12.4. 19:00-19:45

Vorstellung des aktuellen Status vom WomoLIN Projekt, hier soll im speziellen auch auf die Softwarentwicklung eingegangen werden. Da so ziemlich jedes Fahrzeug ein anderen Aufbau hat, wir hier eine konfigurierbare Softwareentwicklung besprochen, die dem Anwender ermöglicht eine für seine Konstallation eine lauffähige Version zu erzeugen.

Das Projekt stellt eine universelle Plattform für Wohnmobile und weitere Anwendungen zur Verfügung. Herzstück des Projektes ist die Main Unit, eine Leiterplatte mit einer Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten, rund um das Wohnmobil bzw. autarke Energieversorgung. Diese Main Unit wird durch eine Display Unit ergänzt, welche z.B. in das Wohnmobil verbaut wird.

Ergänzend zu dem Display gibt es aber auch weitere Möglichkeiten der Steuerung z.B. über ein Smartphone.

Die Herausforderung in diesem Projekt entsteht insbesondere durch die individuellen Benutzeranforderungen. Dadurch, dass jedes System anderen Komponenten und Informationen verarbeiten muss, und die Ressourcen beschränkt sind, ist für jedes System eine eigene Software nötig. Diese Software muss sich aus den Anforderungen des Systems ableiten. Ziel ist es daher, dem Anwender Werkzeuge in die Hand zu geben, sich seine maßgeschneiderte Version zu konfigurieren und zu einem lauffähigen Code zu übersetzen.

Über RFguy

Vorträge über Sicherheitslücken in Schließsystemen, ebenso Mitentwickler beim rad1o und des power monitoring beim camp 2019

fahrplan/rfguy.txt · Zuletzt geändert: 2020/04/08 17:07 von tvluke